Angebot Peter Hess-Klangmassagen

Peter Hess-Klangmassagen & Klangreisen in Deiner Massagepraxis in Wardenburg - nahe Oldenburg -
 
Innerlich neu sortieren und die Energie wieder zum fließen bringen 

Als zertifizierte Peter Hess-Klangmassagepraktikerin biete ich Klangmassagen an.

Klangmassagen können ähnliche Wirkungen wie Wellness-Massagen erzielen, da der Schwerpunkt ebenfalls auf Entspannung und Selbstwahrnehmung gesetzt wird. 

Es ist faszinierend und sehr beruhigend, die Klänge der verschiedenen Klangschalen sowohl akustisch als auch durch die sanften Schwingungen im Körper zu spüren. 
Es ist ein ganz besonderes Erlebnis.
Ich habe bisher die unterschiedlichsten ganz individuellen und sehr positive Rückmeldungen bekommen. 

Möchtest Du gerne erleben, wie Du durch sanfte Klänge in kurzer Zeit einen Zustand tiefer Entspannung erreichst und durch die entstandene Gedankenleere möglicherweise Probleme immer kleiner werden beziehungsweise sich scheinbar wie von selbst ganz in Luft auflösen? 

Dann bist Du ganz herzlich eingeladen, Dir selbst ein Bild zu machen. Lausche den schönen und wohltuenden Klängen und zu spüre Dich (wieder) selbst!

Angebot Klangreisen

Kurzurlaub für die Seele und Entspannung für den Körper

Ein ganz besonderes Erlebnis sind meine Klangreisen, die sich wunderbar mit einer Klangmassage kombinieren lassen.

Willst Du ganz entspannt Deine ganz persönliche Reise am Wasser erleben, ein Spaziergang durch die Natur oder dürfen die Farben des Regenbogens durch Dich hindurch wandern? Es ist DEINE Reise!

Diese besondere Kombination von Klangmassage und Klangreise dauert ca. 90 Minuten.

Und wenn Du „nur“ die Klangreise ohne Klangmassage erleben möchtest, ist auch das möglich. Die Dauer beträgt dann ca. 45 Minuten.

Was ist Klangmassage? Von Peter Hess

Die Harmonie des Menschen mit sich selbst und seiner Umwelt ist vielfältig bedroht durch alltäglichen Stress in allen Lebensbereichen. Hier setzt die Peter Hess-Klangmassage als eine sehr wirksame Entspannungsmethode an: In der Klang-Entspannung lösen sich die im Alltagsstress angesammelten Sorgen, Unsicherheiten und Blockaden. Dieses Loslassen ist eine gute Basis für die Neubelebung und Stärkung der Selbstheilungskräfte.

Der Klangmassage liegen uralte Erkenntnisse über die Wirkung von Klängen zu Grunde, die schon vor über 5000 Jahren in der indischen Heilkunst Anwendung fanden. In der östlichen Vorstellung ist der Mensch aus Klang entstanden, ist also Klang. Ist der Mensch mit sich und seiner Umwelt im Ein-Klang, dann ist er auch in der Lage, sein Leben frei und kreativ zu gestalten.

Peter Hess hat die Methoden der Klangmassage aus vielfältigen Klang-Erfahrungen in Nepal und Tibet entwickelt. Forschungen und Experimente über die Wirkung traditioneller Musik auf Psyche und Körper des Menschen sind Grundlage der Klangmassage. Peter Hess hat dieses Wissen in langjähriger Praxis angepasst an die Bedürfnisse der Menschen in den westlichen Kulturen. Die Ergebnisse dieser Arbeit werden in Ausbildungsgruppen im In- und Ausland weitergegeben.

Die Klangmassage ist eine sehr sanfte, aber effektive Entspannungsmethode, bei der Klangschalen direkt auf den (bekleideten) Körper aufgestellt und in Schwingung gebracht werden.

"Der Ton der Klangschale bringt die Seele zum Schwingen.
Der Klang löst Spannungen, mobilisiert die Selbstheilungskräfte
und setzt schöpferische Energien frei!" (Peter Hess)

Wichtigste Merkmale der Klangmassage

  • schnelles Erreichen tiefer Entspannung, da Klang das ursprüngliche Vertrauen der Menschen anspricht;
  • Loslassen von Problemen, Lösen von Verspannungen und Blockaden durch diese tiefe Entspannung;
  • sanfte Massage und Harmonisierung jeder einzelnen Körperzelle durch Klänge;
  • positive Beeinflussung von Selbstbewusstsein, Kreativität und Schaffenskraft;
  • Stärkung der Selbstheilungskräfte und Gewinn neuer Lebensfreude.

Die Klangmassage wird zur tiefen Entspannung mit den beschriebenen positiven Wirkungen eingesetzt. Manifeste körperliche oder seelische Erkrankungen dürfen aber nur von Angehörigen anerkannter Heilberufe behandelt werden.

*** (Quelle: Peter Hess)